32. Japanreise März 2018 Kultur

Tag 5

Bedingung unserer Kunden war, bei dieser Reise Japan auch kulturell kennen zu lernen.
Wir sind in einem der schönsten Hotels in Japan mit einem außergewöhnlichen Stein- und Koigarten.
Wir haben super Glück mit dem Wetter. Ich bin jetzt zum 4.Mal hier und erstmal zeigt sich der Fujiyama von seiner strahlendsten Seite. Wir sind den ganzen Tag unterwegs, nur um diesen Berg zu bestaunen, fahren auch mit der Gondel hoch auf 1400 m. Dieser heilige Berg hat eine außergewöhnliche Ausstrahlung, darüber sind sich alle einig. Wir können erstklassige Fotos und Videos machen. Herrlich!
Wir fahren um den Fuji rum Richtung Shizuoka. Bei einem Tempel machen wir halt und bestaunen die Bäume in diesem Garten, darunter die Zwillingsbäume, die Vater und Mutter darstellen.
Anschließend besuchen wir noch die Wasserfälle in Fujikawaguchiko, kawaguchi area.

Tag 6

Heute schlafen wir mal aus und fahren gemütlich an Shizuoka vorbei, wo wir noch einen kin showa Züchter-sakura-besuchen. In yokohama machen wir halt und besuchen den einstmals größten Hafen Japans. Zum Mittagessen geht`s ins Hard Rock Cafe, die legendary Burger und die Atmosphäre sind einfach ein Muss.
Weiter geht`s nach Tokio, heute steht noch die meist frequentierte Kreuzung der Welt bei shibuya und das Denkmal des treuesten Hundes hatschiko, sowie ginza, einer der teuersten Einkaufsmeile der Welt  auf dem Besuchsplan. Hier kostet 1 Quadrameter Geschäftsfläche bis zu 1 Million Dollar.
Genial das seaworld sunshine aquarium. So viele Wassermassen und das im 10. Stockwerk eines Hochhauses.

Tag 7

Schönes Wetter, wir fahren ganz früh zum Tokio Sky Tree ( 634 m hoch), um nicht stundenlang anstehen zu müssen.
Auf 345 m Höhe hat man eine traumhafte Aussicht auf Tokio, die Stadt selbst hat ca. 12 Mio. Einwohner, das Einzugsgebiet mit den Randbezirken umfasst ca. 40 Mio. Einwohner.
Mittags fahren wir nach Asakusa, eine bekannte Einkaufsstraße mit einem schönen Gebetstempel an ihrem Ende.
Nachmittag erholen wir uns von den Strapazen der Reise im Hamarikyu Garden, für uns mit Abstand der schönste Garten Japans mit der ältesten Pinie Japans, gepflanzt vom 6. shogun vor 309 Jahren.
Unbeschreiblich schöne Bäume um den See und unglaublich, an diesem Tag 13.3. hat in Tokio bei 21 Grad die Kirschblüte eingesetzt, wie für uns gemacht oder bestellt!
Genial auch der Hintergrund mit den Hochhäusern- Japan alt und Japan neu in einem Bild!
Viel Spaß bei den Bildern!

Tag 8

Wir fahren zum Flughafen, genießen die business- Lounge und die wunderbaren Schlafsitze in der all nippon air business class und fliegen entspannt nach Hause.

Fazit der Reise:
Unsere Kunden und wir waren begeistert. Wir haben alle so viele Eindrücke mit nach Hause genommen. Die Reise war perfekt organisiert, die Selektionen der tateshita perfekt von Ingo vorbereitet. Wir haben 1186 tosai als tateshita oder jumbo selektiert oder Sonderboxen bekommen, die sonst so niemand hat.

Koiherz- was willst Du mehr?!